„Herausforderung Fahrzeugtechnik“:

Feuerwehren müssen sich immer wieder auf neue Einsatztaktiken einstellen

von Lambert Brand

Meppen. Die Feuerwehren müssen sich immer wieder auf neue Einsatztaktiken einstellen, wenn es darum geht, verunglückte Personen aus Fahrzeugen mit modernen Sicherheitstechniken und alternativen Antrieben zu befreien. Das wurde auch deutlich bei der digitalen  Jahrestagung der Sicherheitsbeauftragten der emsländischen Feuerwehren.

Mit Klaus Krebs hatten die Fachbereichsleiter Burkhard Koch und Ralf Sievers einen fachkundigen Referenten gewinnen können, der als Ortsbrandmeister in Twistringen und Werkfeuerwehrmann tätig ist und sich intensiv mit dem Thema „Fahrzeug- und Rettungstechnik“ auseinandersetzt.

Krebs machte deutlich, dass durch  die Verwendung vielfältiger neuer Sicherheitssysteme in Kraftfahrzeugen in den letzten Jahren sehr viel zum Schutz der Insassen getan worden sei. Diese „Vielfalt“ der unterschiedlichen Karosserien der verschiedenen Marken und deren Modelle  erfordere von den Einsatzkräften nach dem Motto „Wissen statt Suchen“ immer mehr Kenntnisse über die Ausstattung der Fahrzeuge. Das gelte besonders auch für den  Aufbau der Karosserie und die Lage der  elektronischen Steuerungselemente.

Bildunterschrift: In seinem Vortrag ging Referent Klaus Krebs auch auf die Besonderheiten moderner Fahrzeugkarosserien ein und wies auf die Wichtigkeit der der richtigen Einsatztaktiken hin . Screenshot von  Präsentation Krebs durch L. Brand

Weiterlesen ...

Feuerwehr: Schwarz-Weiß-Trennung nimmt mittlerweile einen hohen Stellenwert ein

„Corona-Pandemie hat Einsatzbereitschaft bislang nicht gefährdet“

von Lambert Brand

Meppen. Anfang des letzten Jahres führten rund 50 Sicherheitsbeauftragten der Feuerwehren im Emsland ihre Jahrestagung noch als Präsenzveranstaltung durch. Aufgrund des strengen Reglements, das auch im Feuerwehrwesen gilt, fand das diesjährige Treffen im Rahmen einer Videokonferenz statt. Nachdem sich Michael Steffens im letzten Jahr als neuer zuständiger Dezernent des Landkreises vorgestellt hatte, musste er sich in diesem Jahr wieder verabschieden, da er den Fachbereich „Wirtschaft“ mit übernimmt. Der Fachbereich „Sicherheit und Ordnung“ und damit auch die Zuständigkeit für das Feuerwehrwesen wird künftig von der Dezernentin Sigrid Kraujuttis übernommen. Steffens betonte, dass er die Arbeit der Feuerwehr kennen und schätzen gelernt habe. Mit der Kreisfeuerwehrführung habe er vertrauensvoll zusammengearbeitet. Er dankte den Sicherheitsbeauftragten für ihren zusätzlichen Einsatz. Das gelte auch für die Unterstützung bei der strikten Einhaltung der Schutzregeln in der Corona-Krise. „Die Pandemie hat die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bislang nicht gefährdet“, lobte Steffens.

Er berichtete weiter, dass die baulichen Verhältnisse in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Sögel angepasst worden seien, um die Schwarz-Weiß-Trennung und die Unterrichtsräume zu verbessern. Leider könnten die CBRN- Einheiten (sie werden bei Einsätzen mit chemischen, biologischen, radiologischen oder nuklearen Gefahren angefordert) noch nicht eingesetzt werden, da durch Corona bedingt die Lehrgänge nicht durchgeführt werden konnten. Die Einsatzgruppen und die komplett bestückten Fahrzeug stünden zur Verfügung. Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff dankte dem scheidenden Dezernenten für sein Engagement und sagte: „Wir haben gemeinsam viel erreicht.“

Weiterlesen ...

Ernennung und Verabschiedung bei den Fachbereichsleitern und Leitern TEL/IuK der Kreisfeuerwehr Emsland

– Lambert Brand gibt Amt als Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit ab – 

von Jens Sievers

Nach mehreren Jahren als Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit hat Lambert Brand aus Sögel nun auch sein Amt als Fachbereichsleiter in der Kreisfeuerwehr an Jens Menke (Feuerwehr Meppen) übergeben. Bereits Anfang 2020 übergab Brand sein Amt des Presswartes im KFV Aschendorf-Hümmling e.V. an Jens Sievers. In einer kleinen, unter strengen Corona-Regeln durchgeführte Versammlung wurde Brand von Holger Dyckhoff Kreisbrandmeister LK Emsland, der zuständigen Dezernentin Frau Dr. Kraujuttis sowie der Kreisfeuerwehrführung gebührend verabschiedet.

Dieses war aber nur ein Höhepunkt der Versammlung im Kreishaus. Im Laufe des Abends wurde Soermed Arlinghaus (Feuerwehr Surwold) als Fachbereichsleiter Technik/IuK ernannt. Er übernimmt das Amt von Christian Drosten (Feuerwehr Meppen). Drosten übernimmt indes die Aufgabe des Leiters TEL/IuK Emsland Mitte. Für den Nordbereich nahmen Hermann Hackmann (Feuerwehr Dersum) und Ewald Paßlick  (Feuerwehr Bawinkel) für den Abschnitt Süd, die Ernennungsurkunden zum Leiter TEL/IuK entgegen.

Weiterlesen ...

„Wir wollen einsatzbereit bleiben“

Aufruf der Feuerwehrverbände im Landkreis Emsland 

Liebe Kameradinnen und Kameraden, 

die sogenannte „Corona-Krise“ mit den Auswirkungen einer schweren Pandemie hat auch unser Land fest im Griff. Am Wochenende haben die Landesregierungen weitere einschneidende Maßnahmen beschlossen, die weitreichende Folgen für unser gesellschaftliches Leben haben. Die Dauer ist nicht abzusehen. Was bedeutet das für unsere Feuerwehren:

„Wir wollen einsatzbereit bleiben“ – Das ist unser Anspruch! Wir erfüllen wie in fast keinem anderen Land der Welt freiwillig hoheitliche Aufgaben zum Schutz und zur Sicherheit  unserer Bevölkerung. Das muss auch dieser Krisenzeit so weit wie eben möglich sichergestellt bleiben.

Über unseren Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff haben wir bereits eindeutige 
Handlungsempfehlungen erhalten, die unbedingt befolgt werden müssen. Die angewiesenen  Schutzmaßnahmen sind alternativlos. Das gilt nicht nur für den Einsatzdienst und für den inzwischen sicherlich überall eingestellte Präsenzübungsdienst.

Wir bitten alle Kameradinnen und Kameraden eindringlich, auch im privaten Umfeld ganz streng alle Regelungen zum Eigenschutz und zum Schutz der Bürger einzuhalten. Das bedeutet, die sozialen Kontakte müssen, wie von den Behörden gefordert, drastisch eingeschränkt werden.

Wir Feuerwehrleute werden oft zu Aufgaben herangezogen, die über die eigentliche Feuerwehrarbeit hinausgehen, aber gerne von der Gesellschaft in Anspruch genommen werden und von uns gerne wahrgenommen werden. Wir sind schließlich ein aktiver Teil der Gesellschaft.

In der aktuellen Situation müssen wir uns jedoch die Frage stellen, ob wir wirklich alle an uns herangetragenen (oder eigeninitiativ übernommenen) Aufgaben, die nicht mit der originären Feuerwehrarbeit zu tun haben, übernehmen müssen. Wir sollten für uns überlegen, ob es in dieser Zeit richtig ist, dass wir als Feuerwehr beispielsweise Besorgungen und Einkäufe für Mitbürger tätigen, die nicht mobil sind. Wir wissen, dass viele ehrenamtliche Gruppen aus dem kirchlichen und sozialen Bereich diese Dienste bereits erfolgreich übernehmen und uns damit die Chance zur Zurückhaltung geben.

Nur so und durch die Einhaltung der einschlägigen Empfehlungen schaffen wir es, unsere Kameradinnen und Kameraden soweit wie möglich abzuschirmen und damit die Feuerwehren für den Ernstfall einsatzbereit zu halten.

Herzlichen Dank für Eure Einsicht und Euer Verständnis! Wir wünschen Euch und Euren Familien: Bleibt gesund!  

Mit kameradschaftlichen Grüßen  

Die Vorsitzenden der emsländischen Feuerwehrverbände: 

Andreas Wentker         Wolfgang Veltrup               Gerd Köbbe  

Auch im Namen unseres Kreisbrandmeisters Holger Dyckhoff! 

 

Termine

Keine Termine
  • Aktualisierung: Mittwoch 14 April 2021, 12:08:30.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.